Deutsch Für Jugendliche - Klett

2y ago
181 Views
33 Downloads
9.22 MB
159 Pages
Last View : 9d ago
Last Download : 4m ago
Upload by : Lee Brooke
Transcription

1Team DeutschTeamDeutschDeutsch für JugendlicheTEAMransparentLernzielboxen zu Beginn jeder Lektionklare Struktur, überschaubare Lerneinheitenspielerische Selbstevaluation und Testsffektivgroßes, abwechslungsreiches ÜbungsangebotBaukasten (als „Spickzettel“) für den Lernstoff jeder DoppelseiteStrategien und Tipps zum selbstständigen Lernenttraktivfrisches, magazinartiges Layoutwitzige Zeichnungen und authentische Fotoslebendige, jugendliche Spracheotivierendjugendgerechte Themen und TexteProjekte, Lieder und Spiele für Teamspersönliche Grammatik- und WortschatzseitenTeam DeutschTeam Deutsch ist:Lehrerhandbuch 1im Team besser Deutsch lernenLehrerhandbuchTeam Deutsch besteht aus:f Kursbuch mit 2 Audio-CDsf Arbeitsbuchf LehrerhandbuchA2/B1

Team Deutsch 11Team DeutschLehrerhandbuchPriručnik za profesore njemačkog jezikaza 1. razred gimnazije6. godina učenjaTomislav Babić Ágnes Einhorn Ursula Esterl Elke KörnerEva-Maria Jenkins-Krumm (Grammatik) Aleksandra KubickaErnst Klett ija  Stuttgart  Zagreb

Das Symbolgibt zusätzliche Tipps und Hinweisebietet Alternativen zu einer ne GrammatikMein WortschatzLehrer / LehrerinSchüler / Schülerinliefert landeskundliche Hintergrundinformationensteht für SpielideenAutori: Tomislav Babić, Ursula Esterl, Elke Körner, Ágnes Einhorn, Aleksandra Kubicka, Eva-Maria JenkinsKrumm (Grammatik)Glavni urednik: Vladimir ResnikUrednice: Željana Ivanuš, Zdravka GibaLektor za njemački jezik: Eva GrundLektorica za hrvatski jezik: Iva BorkovićRecenzentice: Sanda Marjanović, prof., Jasminka Pernjek, prof.Prijelom: Kolektiv d.o.o. Izvorno izdanje: Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2008. Hrvatsko izdanje: Klett Verlag, Zagreb 2008.Sva prava pridržana.Tisak: Tiskara Schwartz, Ljubljana1. IzdanjeZagreb, srpanj 2009.Niti jedan dio ove knjige ne smije biti pretiskan ili prenesen u bilo kojem obliku ili na ikakav način, bezpismene suglasnosti autora i izdavača.Uz ovaj udžbenik objavljena su 2 CD-a za slušanje.CIP:ISBN:Klett Verlag d.o.o.Domagojeva 15, 10 000 ZagrebTelefon: 01 46 19 155, Fax: 01 46 19 156E-pošta: ured@klett.hr, www.klett.hr

InhaltEinführung in die Arbeit mit Team DeutschLeitfaden zu den Lektionen123456789101112Neue KontakteLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenWo lebst du?LektionsübersichtAufgaben und ÜbungenSport – Spiel – SpaßLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenMeine MedienweltLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenTu was für die Umwelt!LektionsübersichtAufgaben und ÜbungenFamilie – Feste – FeiernLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenLeselustLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenSchöne Ferien!LektionsübersichtAufgaben und ÜbungenWichtige BeziehungenLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenEin volles SparschweinLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenEs ist PartyzeitLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenWelt der TechnikLektionsübersichtAufgaben und ÜbungenTranskription der Hörtexte Kurs- und ArbeitsbuchLösungsschlüssel zum KursbuchLösungsschlüssel zum ArbeitsbuchKopiervorlagenTestsLösungsschlüssel zu den TestsIm Team - zusätzliche UnterrichtseinheitenProgram für 70 UnterrichtsstundenProgram für 140 Unterrichtsstunden

EinführungWas ist Team Deutsch?Team Deutsch richtet sich an jugendlicheSchüler, die Deutsch lernen. Lernziele undProgression von Team Deutsch entsprechen demGemeinsamen europäischen Referenzrahmen(GeR) und internationalen Prüfungen wie Fitin Deutsch 1 und 2, KID 1 und 2 oder ZertifikatDeutsch für Jugendliche. Jeder Einzelband desdreibändigen Lehrwerks wurde für ein Schuljahrmit rund 70 - 140 Unterrichtsstunden konzipiert.Das methodisch-didaktische Konzept vonTeam Deutsch basiert auf den Leitlinien deskommunikativen und handlungsorientiertenFremdsprachenunterrichts. Es verfolgt mit dergezielten Förderung von Lernstrategien undLernerautonomie einen emanzipatorischenAnsatz und fördert durch kooperativeLernformen soziale Kompetenz.Team Deutsch 1 und seineKomponentenKursbuchEinstieg: Die Landkarte (S. 6-7) zeigt die dreideutschsprachigen Länder mit allen Haupt- undGroßstädten sowie einigen Gewässern undGebirgen. In einem Suchspiel können Fotos,die verschiedene DACH-Orte repräsentieren,aus verschiedenen Lektionen auf der Kartelokalisiert und im Kursbuch aufgespürt werden.Dies regt zum einen dazu an, sich vorab mit denLektionsschauplätzen auseinanderzusetzenund zum anderen das Landekundewissen derLernenden über Deutschland, Österreich und dieSchweiz zusammenzutragen.Lektionen: Die zwölf Lektionen sind übersichtlichund einheitlich aufgebaut und jeweils in dreiEinheiten mit Zwischenüberschriften unterteilt.Jede Lektion besteht aus acht Seiten.Die Einstiegsseite dient als Einleitung indas Lektionsthema. Schauplätze und/oderProtagonisten der Lektion werden mit Fotos undHörtexten vorgestellt, erste Wörter zum Themaeingeführt. Die Lernzielboxen geben Auskunftüber die Lektionsziele und fassen die dafürnotwendigen Lernschritte zusammen.Auf drei Doppelseiten wird jeweils ein bestimmterAspekt des Lektionsthemas präsentiert. Amrechten Rand jeder Doppelseite befindetsich eine Spalte (Baukasten), die nach dem„Baukastenprinzip“ den neuen sprachlichenStoff zusammenfasst und den Lernenden alsVerstehenshilfe und Lernstütze dient. In Formvon Sprachbausteinen werden Grammatik undLexik präsentiert, die in den entsprechendenAufgaben aktiv verwendet werden. Die schrittweiseFestigung und Vertiefung des neuen Lernstoffesfindet im Arbeitsbuch statt. Jede Lektionenthält zudem eine in den Lektionskontextintegrierte Ausspracheübung (Sprechtraining).Am Ende jeder Lektion befindet sich ein etwasanspruchsvollerer Text, der inhaltlich an dasThema der Lektion gebunden ist, aber einezusätzliche Erweiterung des Wortschatzes bietetund zudem noch Anregungen für verschiedeneGruppenarbeiten oder Projekte gibt.Der spielerische, kreative Umgang mit der Sprachevermittelt neben Spaß am Deutschlernen auchdie Förderung von Teamgeist und sozialemLernen in der Klasse und bietet Möglichkeiten derBinnendifferenzierung.Fertigkeitstraining: Am Ende des Bandes sindzusätzlich zusammenfassende Trainingseinheitenzu finden. Diese Übungen bieten je eine Seitemit lektionsübergreifenden Übungen zu denFertigkeiten Lesen, Hören, Sprechen undSchreiben und dienen der Bewusstmachungvon Lernstrategien durch Tipps, die fürJugendliche ansprechend formuliert sind. DieseTrainingseinheiten sind nicht als Tests gedacht,vielmehr soll das Gelernte zusammengeführt undgefestigt werden.Das Fertigkeitstraining bereitet die Lernendennochmals gezielt auf die Prüfungen Fit in Deutschund KID vor.Grammatik im Überblick: Die fünfzehn Seitengeben einen systematischen Überblick der inTeam Deutsch erarbeiteten Grammatik.

Wortlisten im Anhang: Die lektionsbegleitendeWortliste enthält den aktiv zu lernendenWortschatz. In dieser Liste können auch diePerfektformen der unregelmäßigen Verbennachgeschlagen werden.Das alphabetische Wörterverzeichnis umfasstalle Wörter aus Team Deutsch 1 mit derÜbersetzung ins Kroatische.Arbeitsbuch 1Kursbuch und Arbeitsbuch sind durch Verweiseeng miteinander verschränkt. Jedem neuenSprachphänomen im Baukasten sind Übungenim Arbeitsbuch zugewiesen. Umgekehrtsind den Übungen im Arbeitsbuch Aufgabendes Kursbuchs zugeordnet. Der konkreteZusammenhang wird im Lehrerhandbuch genaubeschrieben.Lektionen: Die Lektionen bestehen aus acht biszehn Seiten Übungen und einer Doppelseite fürdie Zusammenfassung der Lektionsgrammatikund -lexik (Meine Grammatik, Mein Wortschatz).Neben einer Vielzahl an kleinschrittigenÜbungen zur Erarbeitung der Grammatik undLexik enthält das Arbeitsbuch auch vertiefendeAufgaben zum Hören, Sprechen, Schreibensowie zur Aussprache.Wiederholung: Nach jeder zweiten Lektion gibt eseine Doppelseite zur spielerischen Wiederholungdes Lernstoffes im Sinne der kommunikativenLernziele der Lektionen: Die Lernenden überprüfenselbst, inwieweit sie im Rahmen der angegebenenThemen sprachlich handeln können (Ich kann ).Mithilfe des Lösungsschlüssels (S. 140) können dieSchüler ihre Ergebnisse selbst auswerten.Audio-CDDer Einsatz des Audiomaterials ist im Kursund Arbeitsbuch mit einem Piktogrammgekennzeichnet (ab Lektion 19 muss die zweiteCD eingelegt werden, was durch die Zahloben im Piktogramm angezeigt wird). Die CDenthält alle Übungen zum Hörverstehen, dieAusspracheübungen und einige Lieder.LehrerhandbuchLeitfaden zu den Lektionen: Am Anfangjeder Lektion informiert eine tabellarischeÜbersicht über die Verteilung des Stoffes,die Lernziele und -inhalte. Es folgen kurzeErklärungen und unterrichtspraktische Tipps zujeder Aufgabe im Kurs- und Arbeitsbuch. Diechronologische Struktur der Tabelle verdeutlichtdie Verknüpfungen zwischen Kurs- undArbeitsbuch. Alternativvorschläge, Spielideen,DACH-Infos und Hinweise auf den Einsatz derZusatzmaterialien ermöglichen einen auf diekonkrete Zielgruppe fokussierenden Unterricht(lernerzentrierter Ansatz).Zusatzmaterialien: Das Lehrerhandbuch bietetzusätzlich zwei Kopiervorlagen für jede Lektion,in denen neben spielerischen Aktivitäten zurFestigung des Gelernten auch landeskundlicheDACH-Materialien zur Unterrichtsergänzungangeboten werden.Zu jeder Lektion gehört ein Test, in dem Lesenund Schreiben sowie die SprachbausteineGrammatik und Lexik getestet werden.Des Weiteren findet man hier auch dieTranskriptionen der Hörtexte und alle Lösungenzum Kursbuch, Arbeitsbuch und zu den Tests.Außerdem befinden sich im LehrerhandbuchUnterrichtsvorlagen „Im Team“ für einenprojektorientierten Unterricht. Die Schülerwerden angeregt, in gemeinsamen kreativenAktivitäten die Sprache anzuwenden.Team Deutsch in der PraxisProgressionDer in Team Deutsch 1 behandelte Lernstoffentspricht den Kompetenzbeschreibungen desGeR und umfasst die Niveaustufen A2/B1 unddeckt die dafür relevanten kommunikativenHandlungen ab. Dementsprechend ist jedeLektion auf ein konkretes, kommunikativesLernziel ausgerichtet (Was wir möchten) undvermittelt die notwendigen sprachlichen Mittel(Was wir dafür brauchen).Die Lernenden können regelmäßig anhand vonKann-Kriterien überprüfen, ob sie die Lernzieleerreichen.Die Stoffmenge ist genau für ein Schuljahr (70-

140 Unterrichtseinheiten/Jahr) konzipiert. TeamDeutsch berücksichtigt einerseits eine geringeStundenzahl von 2-3 Wochenstunden, bietetaber gleichzeitig auch genügend Zusatzmaterialfür intensivere Kurse mit größerem Zeitrahmen(fakultatives Angebot der Ausstiegsseiten undzusätzliche Fertigkeitstrainings im Kursbuch,Wiederholungseinheiten im Arbeitsbuch,Kopiervorlagen im Lehrerhandbuch). Die großeAuswahl an Zusatzmaterialien ermöglichtaußerdem Binnendifferenzierung, so dassjeder Lernende in seinem Tempo an seinenpersönlichen Lernfortschritten arbeiten kann.Die übersichtliche Präsentation undschrittweise Erarbeitung des Stoffes entsprichtden Bedürfnissen der Lernenden, die nichtüberfordert, sondern systematisch gefördertwerden sollen, u. a. durch die stützende undergänzende Funktion des Arbeitsbuchs.Dort werden die neuen Strukturen inüberschaubaren Portionen geübt und durchregelmäßige Wiederholung und Transfer in dieLebenswirklichkeit der Lernenden gefestigt.Themen und TexteDie Hör- und Lesetexte in Team Deutschbasieren auf Artikeln aus Jugendzeitschriften,Schülerzeitungen, Jugendsendungen undZielgruppenbefragungen und behalten diePerspektive und Lebenswelt der Lernergruppestets im Auge. Sie vermitteln von Anfang an einelebendige, jugendliche Sprache. Die Realitätsnäheder Texte ermöglicht es den Lernenden,einen eigenen persönlichen Zugang zu denvorgestellten Themen zu finden. Sie werdenpersönlich angesprochen und angeregt, Stellungzu beziehen und sich mitzuteilen, wodurch sichihre Ausdrucksfähigkeit in der Fremdsprachevergrößert.Schwierigkeitsgrad und Umfang derverschiedenen Textsorten – SMS, E-Mail,persönlicher Brief, Tagebucheintrag, Jobanzeige,Prospekt, Kurzartikel, Werbetext, Interview,Umfrage, Statistik etc. – steigen im Sinne derLehrbuchprogression kontinuierlich an. Aberauch ein zunächst kompliziert wirkender Höroder Lesetext (wie z.B. ein Romanauszug) wirddurch entsprechende Aufgaben entschlüsselt.Auf diese Weise wird den Lernenden dieAngst vor so genannten schwierigen Textengenommen.Fertigkeiten und AufgabenTeam Deutsch verfolgt eine ausgewogeneFertigkeitenentwicklung, d. h. in jeder Lektionkommen alle Fertigkeiten mit unterschiedlicherGewichtung vor. Auch die Sozialformen (Einzel-,Partner-, Gruppenarbeit) variieren auf jederDoppelseite. Die Aufgaben bieten somit denLernenden verschiedene Möglichkeiten, sichden Lernstoff anzueignen. Motivierende Inhalteund Aufgaben mit Bezug zur Lebenswirklichkeitder Lernenden sowie kommunikativeTexte und Situationen garantieren einenabwechslungsreichen und ansprechendenUnterricht.Grammatik und LexikGrammatik und Lexik werden im Kursbuch inkommunikativem Kontext situativ eingeführt,die detaillierte Erarbeitung und Festigungerfolgt im Arbeitsbuch. Die Grammatik wirdjeweils in kleinen Portionen präsentiert, d. h. dieaufeinander aufbauenden Übungen fokussierenjeweils ein bestimmtes Phänomen, auf das dieAufmerksamkeit der Lernenden systematischgerichtet wird, bevor sie sich mit der ganzenKomplexität eines Grammatikkapitels aktivauseinandersetzen. Kleine Tipps weisenauf Zusammenhänge, Besonderheiten odernützliche Lerntechniken hin.Meine Grammatik: Im Arbeitsbuch befindet sichauf der letzten Doppelseite jeder Lektion eineübersichtliche Darstellung der in der Lektiongelernten Grammatik. Das selbstständigeAusfüllen der Grammatikrubriken mit selbstgewählten Inhalten spricht die Lernendenpersönlich an und ermöglicht eine eigenständige Auseinandersetzung mit derGrammatik.Mein Wortschatz: Die Schüler werden vonAnfang an dazu ermuntert, sich ihren ganzpersönlichen deutschen Wortschatz zuerarbeiten und dabei auch ihre Muttersprache,andere bekannte Fremdsprachen und

Internationalismen zu Hilfe zu nehmen, wasdas langfristige Behalten des neu gelerntenWortschatzes unterstützt.AusspracheIn jeder Lektion gibt es im Kursbuch eine alsSprechtraining gekennzeichnete Übung und imArbeitsbuch vertiefende oder wiederholendeÜbungen zur Aussprache. Auch sie sind in denKontext der jeweiligen Lektion eingebundenund zielen auf ein bestimmtes Phänomen ab,das schrittweise über den Zugang des Hörenstrainiert wird.Hier geht es dabei nicht mehr allein um diekorrekte Artikulation von einzelnen Lauten oderWörtern, sondern auch um gezielte Variationenim Ausdruck. Der Schwerpunkt der Übungenliegt daher auf Rhythmus und Sprechmelodie,wobei die Schüler vor allem lernen, wie sieihre Stimme einsetzen können, um bestimmtekommunikative Ziele zu erreichen.Autonomes LernenTeam Deutsch unterstützt auf vielfältige Weisedie Entwicklung von Lernerautonomie undLernstrategien:Transparenter Aufbau der Lektionen undLernziele: Durch die Unterteilung der Lektionenin abgeschlossene Einheiten bleibt der Stoff fürLehrende und Lernende überschaubar.Zu Beginn jeder Lektion werden die Lernzieleklar benannt. So wissen die Lernenden genau,worauf es im Folgenden ankommt und was sieerwartet.Auch der Baukasten auf jeder Doppelseite bieteteinen schnellen Überblick über den neuen Stoffder Lektion.Selbstentdeckendes Lernen: Die Übungen zurGrammatik sind stets situativ-kommunikativeingebettet und so angelegt, dass dieLernenden die grammatischen Phänomeneweitgehend selbst erarbeiten können. Auf dieseWeise können nachhaltige Lernerfolge erzieltund die Autonomie der Lernenden gefördertwerden.Entwicklung persönlicher Lernstrategien:Zahlreiche integrierte Lerntipps zu Wortschatzund Grammatik ermöglichen es den Lernenden,viele verschiedene Sprachverarbeitungsstrategien (Wortgruppen bilden, Bilder undWortigel verwenden, Regelmäßigkeitenentdecken, Regeln formulieren und anwenden, ) auszuprobieren, um schrittweise herauszufinden, welche für sie am zielführendstensind. Einige Lernstrategien werden durch eine„Strategiefigur“ präsentiert und bei der Lösungder Aufgaben unmittelbar angewandt. DieLerntipps sind für Jugendliche ansprechendformuliert und dienen der Bewusstmachungeffizienter Lernstrategien. Dort, wo dieStrategiefigur erscheint, kann die Lehrpersondie Strategie im Unterricht thematisieren.Im Fertigkeitstraining werden die explizitformulierten Lernstrategien direkt an dieFertigkeiten gekoppelt.Das eigene Lernen organisieren:Nachschlagehilfen wie die Wortlisten oderdie Überblicksgrammatik im Kursbuchgeben den Lernenden die Möglichkeit,ihr Lernen zunehmend selbst in die Handzu nehmen. In der Grammatik im Anhangkönnen die Lernenden bei Bedarf bestimmtegrammatikalische Phänomene gezieltnachschlagen und Antworten auf ihreindividuellen Fragen finden.Das fakultative Angebot der Ausstiegsseitenregt die Schüler an, je nach ihren Bedürfnisseneinzelne Themen auch individuell oder inkleinen Gruppen zu wiederholen bzw. zuvertiefen und zu erweitern.Wiederholung 1-6Das eigene Lernen selbst evaluieren: In denMeilensteinen im Arbeitsbuch setzen sich dieSchüler nach jeder zweiten Lektion noch einmalmit dem bereits Gelernten auseinander. Inkurzen Aufgaben überprüfen sie, was sie schonkönnen und entwickeln so ein Gespür für dieeigenen kommunikativen Fähigkeiten.

Soziales Lernen – das Team als RessourceSoziales Lernen fördert die Beziehungs- undBeteiligungskultur innerhalb der Lerngruppeund stärkt auf diese Weise die Selbst-, Sozialund Sachkompetenz der Lernenden. Die Schülereignen sich Wissen und Kenntnisse an, lernenaber auch, sich selbst mit ihren eigenen Stärkenund Schwächen wahrzunehmen und sichkooperativ in eine Gruppe einzubringen.Team Deutsch bietet zahlreiche Sozial- undÜbungsformen an, die diese drei miteinanderverschränkten Kompetenzen trainieren.Durch die Stärkung der Selbst- und Fremdwahrnehmung wird ein kooperatives undproduktives Arbeiten im Team erst möglich. DasLehrwerk enthält verschiedene Aktivitäten zurFörderung des Sozialen Lernens, hier nur einigeBeispiele: Empathieübungen, Klassenumfragen,Teamseiten mit Teamaktivitäten (Spiele, Lieder,Gedichte, Projekte), interkulturelle Vergleicheund Fragestellungen, Tandemübungen,Interviews, Rollenspiele, Übungen zurSelbsteinschätzung.LandeskundeDen landeskundlichen Einstieg durchAktivierung des Vorwissens bietet die Landkarte(S. 4-5) im Kursbuch. Auf diese Karte kann imLaufe der Arbeit immer wieder zurückgegriffenwerden.Vor allem aber fließt implizite Landeskundedurch die Verwendung jugendgerechter Spracheund Texte ein: Das Wissen über die Länder undihre Alltagskultur wird durch realitätsnaheHör- und Lesetexte, in denen sich die Weltder Gleichaltrigen in den deutschsprachigenLändern widerspiegelt, vermittelt. VieleAufgaben regen zur Kontaktaufnahme und zumkontrastierenden Vergleich mit dem eigenenLand und der eigenen Kultur an.UnterrichtsspracheMithilfe der Zeichnung (S. 8) können wichtigeWendungen der Unterrichtssprache gleich zuBeginn eingeführt werden. Die klar und einfachformulierten Arbeitsanweisungen ermöglichenein schnelles Verständnis der Aufgaben.Der Unterricht mit Team Deutsch kann daherhauptsächlich auf Deutsch durchgeführt werden.Wenn es jedoch um die Thematisierung vonLernstrategien und Lerntechniken oder um diezusätzliche, inhaltliche Vertiefung eines Themasgeht, kann es durchaus sinnvoll sein, dies in derMuttersprache zu tun.

LEKTION1Neue KontakteEinstiegKB 1 Ausgangspunkt ist die Europakarte. Die S sehen sich die Landkartean, erkennen verschiedene Ländernamen, die vielleicht andersklingen als auf Kroatisch. Das wäre ein kleiner Einstieg in die kurzenBerichte der vier Jugendlichen, die über sich erzählen. Da sich die Suntereinander vielleicht noch nicht so gut kennen, regt der L die S an,ebenfalls einen kurzen Bericht über sich zu verfassen. (schriftlich odermündlich)AB 1 S suchen sich die gesuchten Informationen aus den kurzenBerichten heraus.AB 2 Diese Übung soll eine kleine Hilfe sein, einen kurzen Bericht übersich zu verfassen.AB 3 In der mehrschrittigen Aufgabe werden Ländernamen, Sprachenund Nationalitäten systematisiert: In Schritt a schreiben S mithilfeder Autokennzeichen und des Silbenrätsels die Länder in dieTabelle. In

A2/B1 Lehrerhandbuch Deutsch für Jugendliche Team Deutsch Team Deutsch besteht aus: f Kursbuch mit 2 Audio-CDs f Arbeitsbuch f Lehrerhandbuch . (Sprechtraining). Am Ende jeder Lektion befindet sic

Related Documents:

Beste Freunde, Hueber A1/1: Deutsch für Jugendliche. Deutsch als Fremdsprache – Kursbuch – DZ 92 A1/1: : Deutsch für Jugendliche. Deutsch als Fremdsprache – Arbeitsbuch – DZ 93 A1/1: Deutsch für Jugendliche. Deutsch als Fremdsprache – Audio-C

Deutsch. Deutsch. Deutsch. Deutsch. Deutsch. Deutsch. Deutsch. ich du Carlos Maria wir ihr Maria und Carlos -e-st-t-t-en-t-en Übung 1 Übung 2 Beispiel: Max morgen. a) Ich ein Foto. b) Wir nach Hause. c) Du in München. d) Ich Paul. e) Ich in Passau. f) Eva ein Eis. g) Wir Bier. h) Du Deutsch

telc Deutsch A1 Audit valid until: 1 March 2024 . Start Deutsch 2 telc Deutsch A2 Audit valid until: 1 March 2024 . Zertifikat Deutsch B1 telc Deutsch B1 Audit valid until: 1 March 2024 . telc Deutsch B2 Audit valid until: 1 March 2024 . telc Deutsch C1 Hochschule Audit valid until: 10 January 2024 .

Certificats europeus d’idiomes / The European Language Certificates (telc) telc Deutsch B2 telc Deutsch C1 telc Deutsch C2 Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD) MD (Mittelstufe Deutsch) OD (Oberstufe Deutsch) WD (Wirtschaftssprache Deutsch) CLES (Certificat de Compéten

Wir – Grundkurs Deutsch für junge Lerner Der Kurs wendet sich an Jugendliche von etwa 10 - 15 Jahren. Er führt in fünf Bänden zu den bekannten Jugend-Prüfungen des Goethe-Instituts Fit in Deutsch 1 und Fit in Deutsch 2 und des österreichischen Sprachdiploms KID 1 und K

A2 (DSD-A2) Goethe Institut: -Goethe-Zertificat A2 -Start Deutsch 2 (SD 2) -Fit in Deutsch 2 (Fit 2) Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD): -ÖSD Zertifikat A2 -ÖSD KID A2 The European Language Certificates – TELC: -Telc Deutsch A2-Telc Deutsch A2 Beruf-Telc Deutsch A2

telc Deutsch B2 telc Deutsch C1 Tedesco per gli affari telc Deutsch A2 Beruf telc Deutsch B1 Beruf Zertifikat Deutsch für den Beruf (telc Deutsch B2 Beruf) EQUIPOLLENZE PROPOSTE PER LE CERTIFICAZIONI DI LINGUA TEDESCA RISPETTO AL QUA

Biographies . Carlos ALVAREZ OECD D EVELOPMENT C ENTRE Deputy Director Carlos Alvarez is Deputy Director of the Development Centre of the OECD since 2010. He has developed his professional career in the field of competitiveness and innovation policies, holding positions of highest responsibility for the Government of Chile, among them, Vice Minister of Economy (20042006) and Executive Vice .