Soft Starters Altistart 01 - Motor-mauer.de

2y ago
19 Views
2 Downloads
1.36 MB
25 Pages
Last View : 1d ago
Last Download : 5m ago
Upload by : Esmeralda Toy
Transcription

Soft startersAltistart 01for asynchronous motorsCatalogOctober2014

InhaltSanftanlasser Altistart 01Sanftanlasser Altistart 01Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/2Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/121b Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/14b Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/16b Bestelldaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/22b Kommunikationsbusse und -netzwerke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/242b Dialogoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/30b Konfigurationstools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/31b Inbetriebnahmesoftware SoMove . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/32b Bremswiderstände . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/343b Netzdrosseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/36b EMV-Filter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/38b Motordrosseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/40b Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/42b Schaltpläne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/484b Vorsichtsmaßnahmen bei der Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/49b Gerätekombinationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/52b Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2/5456789101/1

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenAllgemeinesAltistart 0111536593Allgemeines1212345365943b 1 Sanftanlasser ATS 01N1ppp für den progressiven Hochlaufv Steuerung einer Versorgungsphase des Motors (ein- oder dreiphasig) zurBegrenzung des Drehmomentes beim Hochlauf.v Integriertes Bypass-Schütz.v Motorleistungen von 0,75 kW bis 11 kW.v Versorgungsspannungen des Motors zwischen 110 V und 480 V, 50/60 Hz. ZurSteuerung des Anlassers ist eine externe Spannungsversorgung erforderlich.Zum Ausschalten des Motors muss immer ein Schütz eingesetzt werden.255456766897Die Sanftanlasser Altistart 01 für Asynchronmotoren sind in zwei Versionenerhältlich: Version N1 zur Begrenzung des Hochlaufdrehmomentes und Version N2für den progressiven Hoch- und Auslauf.Altistart 01 verbessert das Leistungsvermögen von Asynchronmotoren, indem ereinen ruckfreien und gesteuerten Hochlauf ermöglicht. Er verringert die mechanischenBelastungen, die zu Verschleiß, Wartungsarbeiten und Produktionsausfällen führen.Altistart 01 begrenzt das Losbrechmoment und reduziert die Stromspitzen während derHochlaufphase bei allen Maschinen, bei denen ein hohes Anlaufmoment nicht erforderlich ist.Die Sanftanlasser eignen sich für folgende einfache Applikationen:b Förderer,b Transportbänder,b Pumpen,b Lüfter,b Kompressoren,b automatische Türen,b kleine Portalkräne,b Maschinen mit Riemenantrieb usw.Die Anlasser Altistart 01 sind leicht anzuwendende, kompakte Geräte und könnennebeneinander montiert werden. Sie entsprechen den Normen IEC/EN 60947-4-2,sowie den Zulassungen UL, CSA, C-Tick und CCC und sind e -gekennzeichnet.Das Angebot der Sanftanlasser Altistart 01 ist in drei Baureihen gegliedert:b 2 Sanftanlasser ATS 01N2ppp für den progressiven Hoch- und Auslaufv Steuerung von zwei Versorgungsphasen des Motors für die Begrenzung desHochlaufstroms und für den sanften Auslaufv Integriertes Bypass-Schütz.v Motorleistungen von 0,75 kW bis 15 kW.v Versorgungsspannungen des Motors: 230 V, 400 V, 480 V, 50/60 Hz.Bei Maschinen, die keine galvanische Trennung benötigen, ist der Einsatz einesNetzschützes nicht erforderlich.b Sanftanlasser ATSU 01N2ppp für den progressiven Hoch- und AuslaufSiehe Seite 1/14.1/15.Beschreibungb Die Anlasser Altistart 01 für den progressiven Hochlauf (ATS 01N1ppp) sindbestückt mit:v Potentiometer 1 zur Einstellung der Hochlaufzeit,v Potentiometer 2 zur Anpassung des Spannungsschwellwertes beim Hochlaufentsprechend der Motorlast,v 2 Eingänge 3:- 1 Eingang z 24 V oder 1 Eingang a 110 240 V für die Versorgung desSteuerteils, das die Steuerung des Motors ermöglicht.8b Die Anlasser Altistart 01 für den progressiven Hoch- und Auslauf (ATS 01N2ppp)sind bestückt mit:v Potentiometer 6 zur Einstellung der Hochlaufzeit,v Potentiometer 8 zur Einstellung der Auslaufzeit,v Potentiometer 7 zur Anpassung des Spannungsschwellwertes beim Hochlaufentsprechend der Motorlast,v 1 grüne LED 4: Gerät an Spannung,v 1 gelbe LED 5: Motor mit Bemessungsspannung versorgt, wenn am Anlasserangeschlossen,v Stecker 9:- 2 Logikeingänge für die Befehle EIN/AUS,- 1 Logikeingang für die Funktion BOOST,- 1 Logikausgang zur Signalisierung „Hochlaufende”,- 1 Relaisausgang zur Signalisierung „Motorstillstand bei Auslaufende”910Technische Daten:Seite 1/4.1/51/2Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7Schaltpläne:Seite 1/8.1/11

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenAllgemeines (Forts.)Altistart 01Ausführungen ngeATS 01N2ppLU/QN/RTR1AR1C0 V externe VersorgungC0MHaltebefehlLI1FahrbefehlLI2Versorgung desLI ( 24 V Externe Versorgung 115 V ––ATS 01N2ppLY0405–020301 (0 V negativeLogik)––0607ATS 01N2ppQ0405–020301 (0 V negativeLogik)––––112Funktionenb 2-Draht-Steuerung:Die Befehle Start und Stopp werden über einen Logikeingang erteilt. Zustand 1 desLogikeingangs LI2 steuert den Start, Zustand 0 den Stopp.ATS 01N2ppLU/QN/RTATS 01N2ppLY/QSteuerklemmenleiste Altistart 01LI LI13Steuerklemmenleiste Altistart 01LI20102034Verdrahtungsschema 2-Draht-SteuerungVerdrahtungsschema 2-Draht-Steuerungb 3-Draht-Steuerung:Die Befehle Start und Stopp werden über zwei Logikeingänge erteilt.Der Stopp erfolgt beim Öffnen von Eingang LI1 (Zustand 0).Der Impuls am Eingang LI2 wird bis zum Öffnen von Eingang LI1 gespeichert.Steuerklemmenleiste Altistart 01LI LI155Steuerklemmenleiste Altistart 01LI201Verdrahtungsschema 3-Draht-Steuerung020366Verdrahtungsschema 3-Draht-SteuerungDF536537b HochlaufzeitDie Einstellung der Hochlaufzeit ermöglicht die Anpassung der Zeit der dem Motorvorgegebenen Spannungsrampe. Dies bewirkt eine progressive Hochlaufzeitentsprechend der jeweiligen Motorlast.b BOOST-Spannung über Logikeingang:Die Funktion wird über den Logikeingang BOOST freigegeben. Sie ermöglicht es,bei einem unzureichenden Losbrechmoment (hohe mechanische Reibung usw.) dasStartmoment zu erhöhen.Die Funktion wird aktiviert, wenn sich der Eingang im Zustand 1 befindet (Eingangverbunden mit 24 V); der Anlasser liefert in diesem Fall dem Motor während einerbegrenzten Zeit eine feste Spannung vor dem Hochlauf.U100 %Un50 %UnSpannungsrampeAusgangsspannungt200 msb Hochlaufendev Applikationsfunktion über Logikausgang LO1Die Anlasser ATS 01N206pp bis ATS 01N232pp für den progressiven Hoch- undAuslauf haben einen Open-Collector-Logikausgang LO zur Signalisierung des„Hochlaufende“, wenn der Motor seine Bemessungsdrehzahl erreicht hat.Aufschaltung einer BOOST-Spannung von 100% derMotorbemessungsspannung78910Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7Schaltpläne:Seite 1/8.1/111/3

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenTechnische DatenAltistart 01Allgemeine Kenndaten11Sanftanlasser-TypATS 01N1ppFT, ATS 01N2ppLU, ATS 01N2ppQN, ATS 01N2ppRTDie elektronischen Sanftanlasser Altistart 01 wurden in Übereinstimmung mit denstrengsten nationalen und internationalen Normen und Empfehlungen für elektronische Steuergeräte in der Industrie (IEC, EN) entwickelt, insbesondere mit der NormIEC/EN 60947-4-2.CISPR 11 Niveau B, IEC 60947-4-2, Niveau eit (EMV)23Leitungsgebundene & eElektromagnetische VerträglichkeitElektrostatische EntladungStörfestigkeit gegenüber gestrahltenelektromagnetischen FeldernStörfestigkeit gegen schnelle omfestigkeitStörfestigkeit gegenüber durch Funkstörfelder induzierte leitungsgebundeneStörungenKurzzeiteinbrüche und SpannungsspitzenGedämpfte SchwingungenIEC 1000-3-2, IEC 1000-3-4EN 50082-2, EN 50082-1IEC 61000-4-2 Niveau 3IEC 61000-4-3 Niveau 3IEC 61000-4-4 Niveau 4IEC 61000-4-5 Niveau 3IEC 61000-4-6 Niveau ftfeuchtigkeitUmgebungstemperatur Lagerungdes GerätesBetrieb C CMaximale AufstellungshöhemEinbaulageDauernde maximale Neigung bezogen auf die vertikaleMontageebeneIEC 61000-4-11IEC 61000-4-12 Niveau 3Die Geräte sind e –gekennzeichnet in Übereinstimmung mit der Niederspannungsrichtlinie IEC/EN 60947-4-2UL, CSA, C-Tick und CCC. B44.1-96/ASME A17.5 bei Verdrahtung des Anlassers indie Dreieckschaltung des Motors.IP 202 gemäß IEC/EN 60947-4-21,5 mm Spitze-Spitze von 3 13 Hz, 1 g von 13 150 Hz, gem. IEC/EN 60068-2-615 g für die Dauer von 11 ms, gemäßIEC/EN 60068-2-275 95% ohne Kondensation und Oberflächenwasserbildung, gemäß IEC 60068-2-3- 25 70 gemäß IEC/EN 60947-4-2- 10. 40 ohne Leistungsreduzierungbis 50 C bei Verringerung des Stroms um 2% je C über 40 C1000 ohne Leistungsreduzierung (ab 1000 mit Reduzierung des Nennstroms um 1%je zusätzliche 100 m)10 10 Elektrische �ß IEC zAusgangsspannungVersorgungsspannung des are HochlaufzeitEinstellbare 1N1ppFT01N2ppLU01N2ppQN01N2ppRTAc-53b440 - 10% bis380 - 10% bis 415200 - 10% bis 240110 - 10% bis 480 10%480 10% 10% 10%50 - 5% bis 60 5%Maximale 3-phasige Spannung Netzversorgungsspannunga 110.220 10% Im Anlasser integriertz 24 10%3.256.321.101.51.1030.80% des Anlaufmoments des Motors bei Direktanschluss an das Netz01N1ppFT01N206pp bis HochlaufzeitMaximal Zyklenanzahl/hsBestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7520520Zustand „Volle Spannung”oder Anlasser im Stillstandt10BetriebszyklusAllgemeines:Seite 1/2.1/31/4Schaltpläne:Seite 1/8.1/111010510105

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenTechnische Daten (Forts.)Altistart 01Elektrische Kenndaten (Forts.)Sanftanlasser-TypATS 01N1Leistungsaufnahme der Versorgung des SteuerteilsBei Vollast am HochlaufendeIm ÜbergangsbetriebStrom bei Bemessungslast (1)Sanftanlasser-TypATS 01N2VerlustleistungBei Vollast am HochlaufendeIm ÜbergangsbetriebStrom bei Bemessungslast (1)VerlustleistungWWAWWA03FT06FTz 24 V, 25 mA,a 110 V, 30 mA,a 240 V, 65 z 24 V, 30 mA,a 110 V, 35 mA,a 240 V, 80 gung 24 VMaximal verfügbarer Strom 10 mA. Ohne Kurzschluss- und Überlastschutz.Sanftanlasser-TypATS 01N2Versorgung der Logikeingänge Nur bei LI1, LI2 und BOOST(galvanische Trennung zwischen Leistungs- und Steuerteil)LI , COMLogikeingängeLI1, LI2, BOOST (01, 02, 03 beim ATS 01N2pp LY/Q)Funktionen EIN, AUS und BOOST beim HochlaufLogikeingänge mit einer Impedanz von 27 kWVersorgung 24 V (Umax 40 V)Maximale Stromaufnahme 8 mAZustand 0 bei U 5 V und I 0,2 mAZustand 1 bei U 13 V und I 0,5 mAOpen-Collector-LogikausgangInterne Versorgung 24 V (min. 6 V, max. 30 V)Maximaler Strom 200 mASchließer NOMinimales Schaltvermögen: 10 mA bei c 6 VMaximales Schaltvermögen bei induktiver Last (cos j 0,5 et L/R 20 ms): 2 A beia 250 V oder c 30 V (AC-15)Maximale Betriebsspannung 440 VLogikausgang LO1Signalisierung „Hochlaufende”RelaisausgangR1A R1C (04, 05 beim ATS 01N2pp LY/Q)Grüne LEDAnlasser an SpannungGelbe LEDBemessungsspannung erreicht(1) Hochlaufstrom unter Berücksichtigung der maximalen Einsatzbedingungen (siehe Seite 1/4).34LED-Anzeigen55Anschluss (Maximaler Anschlussquerschnitt und Anzugsmoment)Sanftanlasser-TypATS01N103FT, 01N106FTKastenklemme01N109FT, 01N112FT, 01N125FT,N206pp.01N232ppAnschluss über Schraubklemmen Ø 4 mm1 Leiter2 Leiter1 Leiter2 Leiter1 Leiter2 Leitermm2mm2mm2mm2mm2mm2Nm2,514 AWG117 AWG2,514 AWG0,7518 AWG2,514 AWG117 AWG0,8Kastenklemme1,5 10 8 AWG1,5 610 AWG1 610 AWG1 610 AWG1 108 AWG1 610 AWG1,9 2,5Schraubklemme1 Leiter2 Leiter1 Leiter2 Leiter1 Leiter2 Leitermm2mm2mm2mm2mm2mm22,512,50,752,51–0,5 2,50,5 1,50,5 1,50,5 1,50,5 2,50,5 1–Nm0,8Hauptstromkreis:Feindrähtig ohneAderendhülseFeindrähtig kreisFeindrähtig ohneAderendhülseFeindrähtig ent14 AWG17 AWG14 AWG18 AWG14 AWG17 AWG66714 AWG16 AWG16 AWG16 AWG14 AWG17 AWG80,5Drehmomentkennlinien (typische Kennlinien)C3 Cn0,85 U2 Cn0,6 UCn0Nebenstehende Kennlinien zeigen die Drehmoment/Drehzahl-Charakteristik einesKäfigläufermotors in Abhängigkeit von der Versorgungsspannung. Das Drehmomentvariiert mit dem Quadrat der Spannung bei Festfrequenz. Der progressive Spannungsanstieg unterdrückt die Kurzzeitstromspitze beim te 1/2.1/3Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7Schaltpläne:Seite 1/8.1/111/5

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenBestelldatenAltistart 0111DF563901Sanftanlasser für den progressiven Hochlauf für Motor 0,37.11 kWMotorMotorleistung (1)1-phasig3-phasig230 V210 V 230 V 230 V 400 V 460 VkWHPkWHP kWHPSanftanlasserBemesBestell-Nr. (2)sungsstromAGew.kgVersorgungsspannung: 110.230 V, 1-phasig oder 110 480 V 50/60 Hz, 2340,51,52353ATS 01N103FT0,166ATS 01N106FT0,161,1––0,5–19ATS 01N109FT0,281,51,52,235,57,512ATS 01N112FT0,282,223345,557,57,5911101525ATS 01N125FT0,350,75ATS 01N103FT3Sanftanlasser für den progressiven Hoch-/Auslauf für Motor 0,75.15 kW (3)MotorMotorleistung (1)4DF563902kWSanftanlasserBemess.- Bestell-Nr. (2)stromAHPGew.kgVersorgungsspannung: 200 240 V 50/60 Hz, 3-phasig0,75/1,11/1,56ATS 01N206LU0,421,529ATS 01N209LU0,422,2/33/–12ATS 01N212LU0,424/5,55/7,522ATS 01N222LU0,567,51032ATS 01N232LU0,56Versorgungsspannung: 380 415 V 50/60 Hz, 3-phasig55661,5/2,2/3–6ATS 01N206QN0,424–9ATS 01N209QN0,425,5–12ATS 01N212QN0,427,5/11–22ATS 01N222QN0,5615–32ATS 01N232QN0,56Versorgungsspannung: 440 480 V 50/60 Hz, 3-phasigATS 01N212QN–2/36ATS 01N206RT0,42–59ATS 01N209RT0,42–7,512ATS 01N212RT0,42–10/1522ATS 01N222RT0,56–20320,56ATS 01N232RT(1) Normleistungen der Motoren, Leistungsangabe in HP gemäß der Norm UL 508.(2) Zur Gewährleistung des thermischen Motorüberlastschutzes ist ein Motorschutzschalter mitthermomagnetischer Auslösung GVp ME, GV3 P oder GV7 RE zu verwenden (sieheKombinationsmöglichkeiten auf Seite 1/12).(3) Integrierte Spannungsversorgung des Steuerungsteils.78910Allgemeines:Seite 1/2.1/31/6Technische Daten:Seite 1/4.1/5Abmessungen:Seite 1/7Schaltpläne:Seite 1/8.1/11

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenBestelldaten (Forts.),AbmessungenAltistart 01Bestelldaten (Forts.)ZubehörBeschreibungVerwendung mitAnlasserATS 01N103FT,ATS 01N106FTPassstück für Montageauf Profilschiene 4 DZ5 MBBestell-Nr.Gew.kg0,005RHZ 66AbmessungenATS 01N103FT, ATS 01N106FTATS 01N109FT, ATS 01N112FT, ATS 01N125FTMontage auf Profilschiene 5 (35 mm)oder auf Profilschiene 4 mit Passstück RHZ 66Montage auf Profilschiene 5 (35 41005052,73132,5100,4114(1)(1) Befestigungen einschiebbarATS 01N222pp bis ATS ,852,7Schraubbefestigung55(1)72,2112,8Montage auf Profilschiene 5 (35 mm)Schraubbefestigung162,5Montage auf Profilschiene 5 (35 mm)175ATS 01N206pp bis ATS 01N212pp66(1)(1)(1) Befestigungen einschiebbar7(1) Befestigungen einschiebbar8910Allgemeines:Seite 1/2.1/3Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Schaltpläne:Seite 1/8.1/111/7

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenSchaltpläneAltistart 01Für Motoren von 0,37 bis 11 kWSanftanlasser ATS 01N1ppFTSpannungsversorgung 1-phasig oder 3-phasig– Q1a 110 V, 220 V156– S1332– F2– F1425/L31/L1200 480 V3/L211– KM15/L36/T3A1– S23/L244/T214– KM11/L113(1)24 VCL22/T1CL1/0– KM155M13Hinweis: Für einen 1-phasigen Motor ist ein Anlasser ATS 01N1ppFT einzusetzen und die zweite Phase 3/L2, 4/T2 nicht anzuschließen. Zwischen demAusschalten und dem erneuten Einschalten des Sanftanlassers sollte ein Zeitraum von mindestens 5 Sekunden eingehalten werden.66(1) Netzschütz in der Schaltsequenz obligatorisch.Materialempfehlungen (eine Übersicht der Bestelldaten finden Sie auf Seite 1/12. Die vollständigen Bestelldaten finden Sie in unserem Katalog „ZXKTSS”).7SymbolA1Q1KM1F1, F2S1, S2BeschreibungSanftanlasserMotorschutzschalter GV2 MELC1 ppp LA4 DA2USicherungen (Schutz der Steuerung)Befehlsgeräte XB4 B oder XB5 lVersorgungsspannungSteuerteilGrüne LED9Gelbe LEDMotorspannungt10Allgemeines:Seite 1/2.1/31/8Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenSchaltpläne (Forts.)Altistart 01Für Motoren von 0,75 bis 15 kWSanftanlasser für den progressiven Hoch- und Auslauf ATS 01N2ppLU/QN/RT11– Q15/L31/L1ATS 01N206pp bis ATS 01N232pp5/L33/L21/L1ATS 01N206pp bis ATS 01N232ppAutomatische Steuerung mit Drehrichtungsumkehr,ohne progressiven Auslauf3/L2Manuelle Steuerung, ohne progressiven Auslauf,mit Motorschutzschalter GV2 und GV3– Q12a 110 V, 220 V– F1– F2– F3 (1)– F3 (1)3– S3– KM3– S2R1A– KM2LO1A1BOOST– KM3– KM35/L34– KM2M13– KM23/L2LI2– KM3– KM21/L1LO1COMLI LI1COMR1C6/T3ATS 01N2pppp4/T26/T34/T22/T1R1CLI LI1ATS 01N2pppp2/T1R1ABOOST6/T35/L33/L21/L1A14/T22/T1– S1LI255M1366(1) Für Koordination Typ 2.Materialempfehlungen (eine Übersicht der Bestelldaten finden Sie auf Seite 1/12. Die vollständigen Bestelldaten finden Sie in unserem Katalog „ZXKTSS”).SymbolA1Q1KM1, KM2, KM3F1, F2F3S1, S2, S3BeschreibungSanftanlasser für den progressiven Hoch- und AuslaufMotorschutzschalter GV2 MELC1 ppp LA4 DA2USicherungen (Schutz der Steuerung)3 ultraflinke SicherungenBefehlsgeräte XB4 B oder XB5 B78910Allgemeines:Seite 1/2.1/3Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/71/9

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenSchaltpläne (Forts.)Altistart 01Für Motoren von 0,75 bis 15 kWSanftanlasser für den progressiven Hoch-und Auslauf ATS 01N2ppLU/QN/RTAutomatische Steuerung, mit oder ohneprogressiven Auslauf, ohne SchützAutomatische Steuerung, mit oder ohne progressiven Auslauf, mit Schütz5/L36/T31/L13/L2z 250 V max.5/L33/L2ATS 01N206pp bis ATS 01N232pp4/T2ATS 01N206pp bis ATS 01N232pp1/L111– Q1– F2– F12– Q2– KM166– S3LO1BOOST5/L32/T1R1A– KM1COM– S26/T3R1CLI2LI – S3LI1– S24/T2LI1– S2LI2M13M1355A13/L2LI COM6/T34/T242/T1R1C– S1– S1ATS 01N2pppp– F4– F42/T1LO1BOOST5/L3R1A– Q22-DrahtSteuerung1/L13-DrahtSteuerung (1)6/T34/T23/L2A11/L132/T1– F3 (2)(1) Bei Längen über 1 m sind geschirmte Leiter zu verwenden.(2) Für Koordination Typ 2.Materialempfehlungen (eine Übersicht der Bestelldaten finden Sie auf Seite 1/12. Die vollständigen Bestelldaten finden Sie in unserem Katalog „ZXKTSS”).SymbolA1Q1Q2F4KM1F1, F2F3S1, S2, S3BeschreibungSanftanlasser für den progressiven Hoch- und AuslaufMotorschutzschalter GV2 MESicherungstrennschalterMotorschutzrelaisLC1 ppp LA4 DA2USicherungen (Schutz der Steuerung)3 ultraflinke SicherungenBefehlsgeräte XB4 B oder XB5 BFunktionsdiagramme72-Draht-Steuerung, mit progressivem Auslauf3-Draht-Steuerung, mit progressivem spannungLeistungsteilGrüne LEDGrüne LED8Logikeingang LI2LogikeingangLI2Logikeingang LI1RelaisausgangR1Relaisausgang R1LogikausgangLO19Logikausgang LO1MotorspannungMotorspannung10 s10 sGelbe LEDtGelbe LEDt10Allgemeines:Seite 1/2.1/31/10Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenSchaltpläne (Forts.)Altistart 01Für Motoren von 0,75 bis 15 kWSanftanlasser für den progressiven Hoch-und Auslauf ATS 01N2ppLU/QN/RTAutomatische Steuerung, ohne progressiven Auslauf, mit eigener Sicherheits-Spannungsversorgung115/L33/L21/L1ATS 01N206pp bis ATS 01N232pp– Q12z 250 V max.– F3 (1)– F13– F2R1A– S2LO1BOOST5/L33/L21/L1A1COM6/T34/T2R1C4LI LI1ATS 01N2pppp2/T1– KM14/T22/T1– S16/T3– KM1LI2– KM155M13(1) Für Koordination Typ 2.Materialempfehlungen (eine Übersicht der Bestelldaten finden Sie auf Seite 1/12. Die vollständigen Bestelldaten finden Sie in unserem Katalog „ZXKTSS”).SymbolA1Q1KM1F1, F2F3S1, S2BeschreibungSanftanlasser für den progressiven Hoch- und AuslaufMotorschutzschalter GV2 MELC1 ppp LA4 DA2USicherungen (Schutz der Steuerung)3 ultraflinke SicherungenBefehlsgeräte XB4 B oder XB5 B6678910Allgemeines:Seite 1/2.1/3Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/71/11

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenMaterialempfehlungenAltistart 01Versorgungsspannung 400 V, Koordination Typ 1Materialempfehlungen gemäß Norm IEC 60947-4-1 und IEC 60947-4-211Zuordnung von Motorschutzschalter (hellblaue Spalten), Schütz, Sanftanlasser oder von Trennschalter/Sicherungen (dunkelblaue Spalten), Schütz, SanftanlasserMotorkW2M10,37SanftanlasserKlasse 10AA0,9810,551,5ATS 01N103FTGV2 ME061,60,752ATS 01N103FTGV2 ME072,51,12,5ATS 01N103FTGV2 ME084ATS 01N206QN GV2 ME084ATS 01N106FTGV2 ME084ATS 01N206QN GV2 ME084ATS 01N106FTGV2 ME106,3ATS 01N206QN GV2 ME106,3ATS 01N106FTGV2 ME149ATS 01N206QN GV2 ME149ATS 01N109FTGV2 ME149ATS 01N209QN GV2 ME149ATS 01N112FTGV2 ME1613ATS 01N212QN GV2 ME1613ATS 01N125FTGV2 ME2017KM1, KM2, KM3LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K06 oderLC1 D09LC1 K09 oderLC1 D09LC1 K09 oderLC1 D09LC1 K09 oderLC1 D09LC1 K09 oderLC1 D09LC1 K09 oderLC1 D09LC1 K12 oderLC1D12LC1 K12 oderLC1 D12LC1 D18ATS 01N222QN GV2 ME2017ATS 01N125FTGV2 ME211,52,23,55436,548,4555,57,597SchütztypA1Q1ATS 01N103FT GV2 �e1114,818,111152128,5Trennschalter- Sicherungen typ(Grundgerät)AI 2tMotorschutzrelaisA2 sQ2LS1 D2531DF2 CA022265LS1 D2531DF2 CA022265LS1 D2531DF2 CA022265LS1 D2531DF2 CA044265LS1 D2531DF2 CA044265LS1 D2531DF2 CA066265LS1 D2531DF2 CA066265LS1 D2531DF2 CA088265LS1 D2531DF2 CA088265LS1 D2531DF2 CA1212265LS1 D2531DF2 CA1212265LS1 D2531DF2 CA1212610LS1 D2531DF2 CA1212610LS1 D2531DF2 CA1616610LS1 D2531DF2 CA1616610LS1 D2531DF2 CA20206050F4LR2 K0306LRD 05LR2 K0307LRD 06LR2 K0308LRD 07LR2 K0308LRD 08LR2 K0308LRD 08LR2 K0310LRD 08LR2 K0310LRD 08LR2 K0312LRD 10LR2 K0312LRD 10LR2 K0314LRD 12LR2 K0314LRD 12LR2 K0316LRD 14LR2 K0316LRD 14LR2 K0321LRD 16LR2 K0321LRD 16LRD 21LC1 D18LS1 D2531DF2 CA20206050LRD 2121LC1 D25LS1 D2531DF2 CA25256050LRD 21ATS 01N222QN GV2 ME2121LC1 D25LS1 D2531DF2 CA25256050LRD 21ATS 01N125FTGV2 ME2223LC1 D25LS1 D2531DF2 CA25256050LRD 22ATS 01N222QN GV2 ME2223LC1 D25LS1 D2531DF2 CA25256050LRD 22ATS 01N232QN GV2 ME3232LC1 D32GK1 EMDF2 EA40407200LRD 33538910Allgemeines:Seite 1/2.1/31/12Technische Daten:Seite 1/4.1/5Bestelldaten:Seite 1/6Abmessungen:Seite 1/7Schaltpläne:Seite 1/8.1/11

112345566789101/13

Sanftanlasser fürAsynchronmotorenAllgemeinesAltistart U01 und TeSys U11DF536566AllgemeinesAltistart U01 ist ein Sanftanlasser für den progressiven Hoch- und Auslauf vonAsynchronmotoren. Er ist in erster Linie für den Einsatz in Verbindung mit denMotorabgängen TeSys U bestimmt.1Die Kombination von Motorabgang TeSys U 1, Anschlussstecker Leistung 2, undAltistart U01 3 ist eine leistungsstarke Option zur Sicherstellung der Funktion „progressiver Hoch- und Auslauf”. Sie bildet einen einzigartigen und innovativen Motorabgang.2Altistart U 01 verbessert das Leistungsvermögen von Asynchronmotoren, indem ereinen ruckfreien und gesteuerten Hochlauf ermöglicht. Er verringert die mechanischen Belastungen, die zu Verschleiß, Wartungsarbeiten und Produktionsausfällen führen.Altistart U 01 begrenzt das Losbrechmoment und reduziert die Stromspitzenwährend der Hochlaufphase bei allen Maschinen, bei denen ein hohes Anlaufmoment nicht erforderlich ist.3Der Sanftanlasser eignet sich für folgende einfache Applikationen:b Förderer,b Transportbänder,b Pumpen,b Lüfter,b Kompressoren,b automatische Türen,b kleine Portalkräne,b Maschinen mit Riemenantrieb usw.24Die Anlasser Altistart U 01 sind kompakte und leicht anzuwendende Geräte. Sieentsprechen den Normen IEC/EN 60947-4-2, sowie den Zulassungen UL, CSA,C-Tick und CCC und sind e -gekennzeichnet.55456783669b Sanftanlasser ATSU 01N2ppLT für den progressiven Hoch- und Auslaufv Steuerung von zwei Versorgungsphasen des Motors für die Begrenzung desHochlaufstroms und für den sanften Auslauf.v Integriertes Bypass-Schütz.v Motorleistungen von 0,75 kW bis 15 kW.v Versorgungsspannungen des Motors: von 200 V bis 400 V, 50/60 Hz.Für die Steuerung des Anlassers ist eine externe Spannungsversorgungerforderlich.Beschreibungb Die Anlasser Altistart U 01 für den progressiven Hoch- und Auslauf sind bestücktmit:v Potentiometer 6 zur Einstellung der Hochlaufzeit,v Potentiometer 8 zur Einstellung der Auslaufzeit,v Potentiometer 7 zur Anpassung des Spannungsschwellwertes beim Hochlaufentsprechend der Motorlast,v 1 grüne LED 4: Gerät an Spannung,v 1 gelbe LED 5: Motor mit Bemessungsspannung versorgt, wenn am Anlasserangeschlossen,v Stecker 9:- 2 Logikeingänge für die Befehle EIN/AUS,- 1 Logikeingang für die Funktion BOOST,- 1 Logikausgang zur Signalisierung „Hochlaufende”,- 1 Relaisausgang zur Signalisierung „Versorgungsfehler Anlasser” oder„Motorstillstand bei Auslaufende”.78910Technische Daten:Seite 1/16.1/171/14Bestelldaten:Seite 1/18Abmessungen:Seite 1/19Schaltpläne:Seite 1/20.1/23

Allgemeines (Forts.)Sanftanlasser fürAsynchronmotorenAltistart U01 und TeSys UAusführung eines Motorabgangs TeSys U11Nähere Einzelheiten hierzu finden Sie in unserem Katalog „ZXKTSS“.Funktionen des Sanftanlassers ATSU 01N2ppLTb 2-Draht-Steuerung:Die Befehle Start und Stopp werden über einen Logikeingang erteilt. Zustand 1des Logikeingangs LI2 steuert den Start, Zustand 0 den Stopp.Steuerklemmenleiste Altistart U01LI1LI2 24 V2Verdrahtungsschema 2-Draht-Steuerungb 3-Draht-Steuerung:Die Befehle Start und Stopp werden über zwei Logikeingänge erteilt.Der Stopp erfolgt beim Öffnen von Eingang LI1 (Zustand 0).Der Impuls am Eingang LI2 wird bis zum Öffnen von Eingang LI1 gespeichert.3Steuerklemmenleiste Altistart U01 24 VLI1LI24Verdrahtungsschema 3-Draht-Steuerungb HochlaufzeitDie Einstellung der Hochlaufzeit ermöglicht die Anpassung der Zeit der dem Motorvorgegebenen Spannungsrampe. Dies bewirkt eine progressive Hochlaufzeitentsprechend der jeweiligen Motorlast.b BOOST-Spannung über Logikeingang:Die Funktion wird über den Logikeingang BOOST freigegeben. Sie ermöglicht es,bei einem unzureichenden Losbrechmoment (hohe mechanische Reibung usw.)das Startmoment zu erhöhen.Die Funktion wird aktiviert, wenn sich der Eingang im Zustand 1 befindet (Eingangverbunden mit 24 V); der Anlasser liefert in diesem Fall dem Motor währendeiner begrenzten Zeit eine feste Spannung vor dem Hochlauf.5566U100 %Un7Spannungsrampe50 %UnAusgangsspannungt200 ms8Aufschaltung einer BOOST-Spannung von 100% derMotorbemessungsspannungb Hochlaufendev Applikationsfunktion über Logikausgang LO1Die Anlasser ATSU 01N2ppLT für den progressiven Hoch- und Auslauf habeneinen Open-Collector-Logikausgang LO zur Signalisierung des Hochlaufendes,wenn der Motor seine Bemessungsdrehzahl erreicht hat.910Technische Daten:Seite 1/16.1/17Bestelldaten:Seite 1/18Abmessungen:Seite 1/19Schaltpläne:Seite 1/20.1/231/15

Technische DatenSanftanlasser fürAsynchronmotoren1Altistart U01 und TeSys UAllgemeine tATSU 01N2ppLTDie elektronischen Sanftanlasser Altistart U01 wurden in Übereinstimmung mit denstrengsten nationalen und internationalen Normen und Empfehlungen für elektronische Steuergeräte in der Industrie (IEC, EN) entwickelt, insbesondere mit der NormIEC/EN 60947-4-2.Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)Leitungsgebundene &abgestrahlte . VerträglichkeitElektrostatische EntladungStörfest. gegenüber gestrahltenelektromagn. FeldernStörfestigkeit gegen schnelleelektr. gkeitLeitungsgebundene &abgestrahlte StöraussendungenStörfestigkeit gegenüber durchFunkstörfelder induzierteleitungsgebundene StörungenGedämpfte hungRelative FeuchtigkeitUmgebungstemperatur desGerätesLagerungBetriebMaximale Aufstellungshöhe66CISPR 11 Niveau B, IEC 60947-4-2, Niveau BIEC 1000-3-2, IEC 1000-3-4EN 50082-2, EN 50082-1IEC 61000-4-2 Niveau 3IEC 61000-4-3 Niveau 3IEC 61000-4-4 Niveau 4IEC 61000-4-5 Niveau 3IEC 61000-4-6 Niveau 3IEC 61000-4-11 C CmEinbaulageMaximaler dauerhafter Winkel bezogen auf die normaleEinbaulageIEC 61000-4-12 Niveau 3Die Geräte sind e –gekennzeichnet in Übereinstimmung mit derNiederspannungsrichtlinie IEC/EN 60947-4-2UL, CSA, C-Tick und CCCIP 202 gemäß IEC/EN 60947-4-21,5 mm Spitze-Spitze von 3 13 Hz, 1 g von 13 150 Hz, gem. IEC/EN 60068-2-615 g für die Dauer von 11 ms, gemäß IEC/EN 60068-2-275 95 % ohne Kondensation und Oberflächenwasserbildung, gemäß IEC 60068-2-3- 25 70 gemäß IEC/EN 60947-4-2- 10 40 ohne Leistungsreduzierung, bis 55 C bei Verringerung des Stroms um2 % je C über 40 C.1000 ohne Leistungsred

Altistart 01 verbessert das Leistungsvermögen von Asynchronmotoren, indem er einen ruckfreien und gesteuerten Hochlauf ermöglicht. Er verringert die mechanischen Belastungen, die zu Verschleiß, Wartungsarbeiten und Produktionsausfällen führen. Altistart 01 begrenzt das

Related Documents:

Altistart 48 soft start - soft stop units The Altistart 48 soft start - soft stop unit is a controller with 6 thyristors which is used for the torque-controlled soft starting and stopping of three-phase squirrel cage asyn

Altistart 48 soft start - soft stop units The Altistart 48 offers functions for protecting the motor and the machine. Calculated motor thermal protection The starter continuously calculates the temperature rise of the motor based on the nominal current which

SPEEDFAX YET Remove IP20 info Added software to pg . Revised on 01/06/20. 7/2 Smart Infrastructure, Industrial Control Catalog 2021 7 SOFT STARTERS Soft Starters Introduction 6/2 Siemens IC 10 · 2020 Switching Devices – Soft Starters and Solid-State Switching Devices Introduction 6 . Industrial Control Catalog 2021 7/3 7 SOFT STARTERS .

Altistart 01 model U from 6 to 32 A Dimensions: (up to 6 A) width : 22,5 mm height : 100 mm depth : 100 mm Dimensions: (up to 12 A) width : 45 mm height : 124 mm depth : 113 mm Altistart 01N1 from 3 to 12 A Altistart 01N2 from 6 to 32 A Starting-up assured using the “Boost” function (for

Altistart 01 model U from 6 to 32 A Dimensions: (up to 6 A) width : 22,5 mm height : 100 mm depth : 100 mm Dimensions: (up to 12 A) width : 45 mm height : 124 mm depth : 113 mm Altistart 01N1 from 3 to 25 A Altistart 01N2 from 6 to 85 A Starting-up assured using the “Boost” function (for

Altistart 01N1 de 3 à 25 A Altistart 01N2 de 6 à 85 A Des démarrages assurés grâce à la fonction “boost” (pour des démarrages difficiles). Connecteur débrochable pour la partie contrôle. Bienvenue dans l’univers Simply Smart*de Telemecanique. L’Altistart 01 cumule com

Individual Branch Circuit Wiring Motor Starters Across the Line Starting of Induction Motors Magnetic Starters Reduced Voltage Starters Primary Resistance Starters Autotransformer Starters Wye-Delta Starting Part Winding Starters Reading a LEESON Model Number Reading a Lincoln Motors Model Number Major Motor Components VI.

STP 989 Performance of Protective Clothing: Second Symposium S. Z. Mansdorf, Richard Sager, and Alan P. Nielsen, editors ASTM 1916 Race Street