Lern- Und Denkstrategien - Dandelon

3y ago
1.0K Views
309 Downloads
236.92 KB
9 Pages
Last View : Today
Last Download : 5m ago
Upload by : Mika Lloyd
Transcription

Lern- und DenkstrategienAnalyse und Interventionherausgegeben vonHeinz Mandl und Helmut F. FriedrichHogrefeVerlag für PsychologieGöttingen Toronto Zürich

InhaltsverzeichnisSeiteZu diesem BandTeil 1xZur EinführungHelmut Felix Friedrich, Heinz MandlLern- und Denkstrategien - ein Problemaufriß123 i3.13.244.14.24.3Lern- und Denkstrategien - ein aktuelles ThemaLern- und Denkstrategien - ein Thema mit GeschichteEinige Überlegungen zur BegrifflichkeitLernen, Denken, ProblemlösenStrategie vs. Technik/ProzedurTaxonomierung von Lern- und DenkstrategienPrimär- und StützstrategienAllgemeine und spezifische Lern- und DenkstrategienBeschreibung von Lern- und Denkstrategien nach ihrerFunktion für den Prozeß der Informationsverarbeitung4.4Mikro- und MakroStrategien4.5Drei Probleme5Lern- und Denkstrategien - einige aktuelle Fragen5.1Generalität und Spezifität5.2Wissen und Strategien5.3Transfer5.4Entwicklung5.5Kognition und Emotion5.6Förderung von Lern- und Denkstrategien5.6.1Was?:5.6.2Wie?5.6.2.1 Indirekte Förderung5.6.2.2 Direkte Förderung von Lern- und Denkprozessen5.6.3Wie werden das Was und das Wie von Fördermaßnahmenauf individuelle und situative Gegebenheiten abgestimmt?5.6.4Effekte von 11516161718202224262729293134374142

InhaltsverzeichnisSeiteTeil 2Elementare kognitive StrategienKarl Josef Klauer /,Problemlösestrategien im experimentellen Vergleich: Effekteeiner allgemeinen und einer bereichsspezifischen .42.2.52.333.13.23.33.455Zum Stand der ForschungIst das'Problemlösen überhaupt lehrbar?Allgemeine Problemlösestrategien im Für und WiderStrategien des analogen ProblemlösensTraining einer allgemeinen ProblemlösestrategieFragestellungDarstellung der eigenen UntersuchungHypotheseMethodeDas induktive Denken und seine Erfassung durch TestsDas Programm zur Förderung des induktiven DenkensDas Trainingsprogramm einer allgemeinen ProblemlösestrategieVergleich der beiden TrainingsmethodenVersuchsplan und DurchführungErgebnisseDiskussionMethodologische AspekteUnterschiedliche Lehrbarkeit der Strategien?Unterschiedliche Eignung der beiden Strategien?Sind Spezialisten den Generalisten überlegen?Literatur575757586061.\. 636565 .*65656667686870717172737475Wolfgang SchneiderZum Erwerb von Organisationsstrategien bei Kindern7911.11.2797922.12.1.1ProblemstellungDas grundlegende experimentelle ParadigmaEntwicklungspsychologische Befunde zur spontanen Verwendungvon OrganisationsstrategienTrainingsstudien zum Erwerb von OrganisationsstrategienStudie 1: Der Zusammenhang zwischen semantischem Organisationsverhalten, Metagedächtnis und Gedächtnisleistung bei deutschenDrittkläßlernKurzcharakterisierung von Stichprobe und Design80828283

2.22.2.32.32.3.12.3.22.3.33Das 'TrainingsprogrammWesentliche Befunde.«.Diskussion ,.Studie 2: Zum Einfluß von Metajfe*dächtnis und Motivation auf denTrainingserfolg deutscher und amerikanischer DrittkläßlerKurzcharakterisierung von Stichprobe und DesignWesentliche BefundeDiskussion.Studie 3: Zum.Einfluß der Lernumwelt auf den Erwerb von Organisationsstrategien bei deutschen und amerikanischen ZweitkläßlernKurzcharakterisierung von Stichprobe und DesignWesentliche BefundeDiskussionGesamtdiskussion der BefundeLiteraturTeil 3Lern- und Denkstrategien in Schuleund Unterricht8384868788889090919194959699Elsbeth SternDie spontane Strategieentdeckung in der 4.14.1.14.1.24.1.34.24.2.1EinleitungZum StrategiebegriffDer spontane StrategieerwerbSieglers Modell des StrategieerwerbsZum Zusammenhang zwischen Strategieentdeckung undStrategieanwendungMacht Not immer erfinderisch?Zur Rolle des Wissens beim StrategieerwerbDie Entdeckung der AbkürzungsstrategieEmpirischer Teil: Studien zur Entdeckung der AbkürzungsstrategieUntersuchung I: Merkmale der spontanen rsuchung II: Die Generalisierung der StrategieMethode105106107107108109109110113114114

.3.35ErgebnisseDiskussion . Untersuchung III: Die Vermittlung einer ussionLiteratur114115116116117118119122Erno LehtinenLern- und Bewältigungsstrategien im .25.35.46EinleitungKognitive VerstehensstrategienSozio-emotionale Bewältigungsstrategien und die Entwicklungder LernfähigkeitenStudie 1 - Spontane Anwendung von Verstehensund Bewältigungsstrategien im UnterrichtFragestellungMethodenErgebnisseKognitive VerstehensstrategienBewältigungsstrategien und VerstehensprozesseDiskussionStudie 2 - Ein integriertes Training von Verstehensund BewältigungsstrategienVersuchspersonen und Design der onGesamtd 8142144146147Gustav KellerLernförderung in der schulpsychologischen Beratung151122.12.2151152153155ProblemlageDas Ulmer LernförderprogrammEinzelfallarbeitArbeit mit Lerngruppen

studieFörderst ichpr.obehDatenerhebung urtd FördermaßnahmenErgebnisse \TDiskussionKonsequenzenLiteraturTeil 4Lern- und Denkstrategien im Studium157157158159161162163165Ulla MaichleZur Trainierbarkeit des Textverstehens und des schlußfolgerndenDenkens im medizinisch-naturwissenschaftlichen 3.23.3.33.3.43.3.544.14.24.35Problemstellung!Ein Trainingsprogramm zur Förderung des schlußfolgernden Denkensbei der TextverarbeitungZiel und theoretische Grundlage des TrainingsUnterschiede zwischen leistungsstarken und leistungsschwachen TextverarbeiternInhalt und Abfolge der TrainingsmaßnahmenAnalyse semantischer RelationenRepräsentation von TextinformationenDas Überprüfen von BehauptungenEmpirische Überprüfung des suchsdurchführung und alität der bnisseAuswirkungen des Trainings auf den TextverarbeitungsprozeßAuswirkungen des Trainings auf die Qualität der TextreproduktionAuswirkungen des Trainings auf die LeistungZusammenfassung und Diskussion der 76177178178179180180181181181183184185188

XIVInhaltsverzeichnisSeiteHelmut Felix FriedrichVermittlung'von reduktiven Textverarbeitungsstrategien durch Selbstinstruktion' ;. .35Zusammenfassen von Texten - eine Schlüsselqualifikation für Studiumund BerufAnalyse reduktiver trukturenDas Zusammenspiel zwischen Makroregeln und DarstellungsschemataKonzeption eines Selbstinstruktionsprogramms zur Förderungdes Zusammenfassens von LehrtextenTrainingsinhalteGestaltung des TrainingsprogrammsEine Untersuchung zur Evaluation des ersuchsanordnungAblauf der DatenerhebungDatenaufbereitung und AuswertungErgebnisseBeurteilung der Verständlichkeit und Nützlichkeit des TrainingsprogrammsDie Rolle der LernvoraussetzungenEffektivität des 197199200201202202203204205205206207208211Gunnar C. Kunz, Ute Drewniak, Andreas Hatalak, Anette SchönZur differentiellen Bedeutung kognitiver, metakognitiver und motivationaler Variablen für das effektive Lernen mit Instruktionstextenund rchführungVerwendete Materialien und UntersuchungsinstrumenteVersuchsablaufAufbereitung der Daten der Selbstregulation

Literaturh f.221226228Christiane SpielBehalten und externe Speicher: zum Stellenwert von 4.2.14.2.24.2.34.35Problemlage.".'.Bisherige Forschungen zum Anfertigen von NotizenEnkodierungs- und Externe-Speicher-HypotheseInterindividuelle Unterschiede im Anfertigen von NotizenTraining im Anfertigen von NotizenEinfluß äußerer Bedingungen auf das NotizenmachenModellansatz zur Informationsverarbeitung unter Verwendungvon Notizen als externe SpeicherEmpirische nLiteraturTeil 5Selbstgesteuertes Lernen235239239240240241241241244246249P. Robert Jan SimonsLernen, selbständig zu lernen - ein ernfähigkeitenWas behindert die Entwicklung des selbständigen Lernens?Prozeßorientiertes Lehren und LernenLiteratur

rtverzeichnis265 273Zu den Autorinnen und Autoren dieses Bandes277

Inhaltsverzeichnis Seite Zu diesem Band Teil 1 x Zur Einführung 1 Helmut Felix Friedrich, Heinz Mandl Lern- und Denkstrategien - ein Problemaufriß 3 1 Lern- und Denkstrategien - ein aktuelles Thema 3 2 Lern- und Denkstrategien - ein Thema mit Geschichte 4 3 i Einige Überlegungen zur Begrifflichk

Related Documents:

w'fmd'i' W'fm & úNd.h 2019 iy bka miqj meje;afjk úNd. i yd m%Yak m;% jHQyh yd uQ,dlD;s m%Yak-ii-, % ! % 4 2019!. # %!'" % " "# 4 !/. % # % " . . * - ii - LVK X .

- 1 - iiiiiiiiiiiiiiiii2018ishiÆ uysñliyïlïwuel iú 'QQwi,H Qiskh iyq.u iywqil%Nhdih iúNf acwriyq.u imis ú %iew wK ïiw auvWi,H Qdi I fldgi idudkH f;dr; re ;dlaIK (GIT) úNd.h 1. úNd.h yd iïnkaO fmd f;dr; re 1.1 ye skaùu YS% ,dxlsh mdi,a orejkaf.a m .Kl idCIr;dj jeä †hqKq ls fï mshjrla jYfhka

3' 11 fYa%Ksh wjidkfha YsIHYsIHdjka idudkH fm úNd.hg mq yqKq ls Íu i oyd ieliQ m% Yak m;% 07 la wvx. fmd; 4' YsIHhka bf.k .;a lr eKq ;yjqre lr .ekS u yd úNd.hg mq reÿ ùu i oyd ilia l m% Yak wvx. whs;u nexl j 5' 10 fYa%Ksh wjidk

Das gemeinsame Forschen der Mädchen und Jungen mit ihren Lernbegleiterinnen und Lern-begleitern sowie das Lernen selbst werden ein Teil ihres Alltags. Neben dem Verständnis in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik werden dabei auch Sprach-, Lern-, Persona

Department of Examinations, Sri Lanka National Evaluation and Testing Services National Examination Emergencies Operation Unit NEEOps MINISTRY OF DEFENCE Disaster Mana gement Center YS% ,xld úNd. fomd¾;fïka; j cd;sl we.hsï yd mßlaIK fiajdj Department of Examinations, S

Introducing Functional Grammar Third edition Geoff Thompson \ R Routledge Taylor & Francis Group . 2.1.2 Structural and functional labels 18 2.2 Ranks 21 Exercises 26 . 10.2 A summary review of Functional Grammar 262 10.3 Using Functional Grammar * 264 10.4 Closing 266

3.4 Symplectic Geometry 42 3.5 Cyclical Variables 46 3.6 Perturbation Theory 48 3.7 Keplerian Motion 49 jLecture 4. POINCARE 55 4.1 Liouvilie's Theorem, Measure-Preserving Transformations and Stochasti c Processes 55 4.2 The Kolmogorov-Arnold-Moser Theorem 59 4.3 The Example of H6non and Heiles 60 4.4 Chaos and Order 61 Suggested Additional .

criminal justice systems in terms of homicide cases solved by the police, persons arrested for and per-sons convicted of homicide. Bringing the perpetrators of homicide to justice and preventing impunity for those responsible for lethal violence is a core responsibility of the State. Indeed, there is international recognition1 that the State is required to provide judicial protection with .