NATÜRLICHE PRODUKTE UND 84 Gesunde Vier Wände LÖSUNGEN FÜR .

3y ago
15 Views
2 Downloads
5.19 MB
6 Pages
Last View : 1m ago
Last Download : 5m ago
Upload by : Angela Sonnier
Transcription

Gesunde vier Wände84RohbauInterview mit Peter Erlacher, Dozent und Fachmannfür Bauphysik und nachhaltiges BauenPeter Erlacheraus Naturnsstammt auseinem traditionsreichen Zimmererbetrieb.Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit bei denHandwerkern ister inzwischenein anerkannterFachmann fürBauphysik undnachhaltigesBauen und seiteinigen JahrenDozent an derFreien Universität Bozen imFach „Energetische Altbausanierung“.Baufuchs: Noch zu Beginn desvergangenen Jahrhunderts musstensich die Bauherren wenig Gedankenüber die Auswahl der Baustoffemachen, denn die Auswahl war sehrüberschaubar und bestandüberwiegend aus natürlichenMaterialien. Türen und Fensterwaren alles andere als luftdicht undsorgten dafür, dass das Gebäude„natürlich belüftet“ wurde.Peter Erlacher: Heutesieht es anders aus. Ineinen Neubau werdenmehrere Hundert Baustoffe verarbeitet, undsehr viele werden durchchemische Behandlungen verändert. Einwesentlicher Faktor istauch der, dass zeitge-mäße und energieeffiziente Gebäude luftdicht sein müssen. Die Folgedavon ist, dass sich in der Innenraumluft die Schadstoffe konzentrieren und durch den unzureichenden Luftaustausch festsetzen.Die Baubiologie hat auf diese Umstände schon sehr früh hingewiesenund auf die daraus folgenden Herausforderungen hingewiesen.Experten haben inzwischen über70.000 verschiedene chemischeStoffe in der Raumluft eines Neubaus festgestellt. Der Großteil davon ist unbedenklich, einige jedochsind eine Gefahr für die Gesundheit.Auch die Weltgesundheitsorganisation, WHO, thematisiert seit 1982das „Sick Building Syndrom“ (SBS):man spricht davon wenn bei mehrals 10 bis 20 Prozent der Bewohnereines Gebäudes (Arbeitsplätze,L

NATÜRLICHE PRODUKTE UNDLÖSUNGEN FÜR GESUNDES WOHNENNatürlich bauen.gesünder wohnen Dauerhafter Schutzvor Wind und RegenSichere Lösung für die Dichtungder GebäudehülleDer Spezialistfür die Dämmung100% natürlichesAnti-Schimmel-SystemDer Spezialist für die DämmungLehm – das Raumklima Wunderwww.naturalia-bau.itBESUCHEN SIEUNSERENSHOWROOMNATURALIA-BAU · Carlo Abarth Str. 20, 39012 Meran (BZ)Tel 39 0473 499 050 · info@naturalia-bau.it

Rohbau86In einem Neubauwerden mehrerehundert Baustoffe verarbeitet und sehrviele werdendurch chemische Behandlungen verändert. Ein wesentlicher Faktorist auch der,dass zeitgemäße und energieeffiziente Gebäude luftdichtsein müssen.Die Folge davonist, dass sich inder Innenraumluft die Schadstoffe konzentrieren unddurch den unzureichendenLuftaustauschfestsetzen.Schulen, Kindergärten und Wohnbauten) unspezifische Beschwerdenoder Symptome auftreten, die nachVerlassen des Gebäudes unmittelbar nachlassen. Somit stellt sich diegrundlegende Frage, ob die „dickeLuft“ im Gebäude wohl krankmacht?Peter Erlacher: Einigewissenschaftliche Studien belegen,dass das menschliche Wohlbefindenmaßgeblich durch das Raumklimaund das gebaute Lebensumfeldbeeinflusst wird.Peter Erlacher: Ja! Viele Menschen,die über Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Infektanfälligkeitleiden, beziehen bei der Ursachenforschung schlechte Raumluft alsauslösenden Faktor mit ein. Schonin den 1980er Jahren mussten deshalb bei uns einge neu errichteteKindergärten in Fertighaus-Bauweise abgebrochen und als Sondermüllentsorgt werden.Auch in den darauffolgenden Jahrensorgten in Südtirol immer wiederSchadstoffemissionen aus Baustoffen in Schulen, Bibliotheken undKindergärten für Schlagzeilen. DieEinrichtungen mussten dann geschlossen werden, weil die Schadstoffbelastung in der Luft über denzulässigen Grenzwerten lag. Die Ursache liegt sehr oft daran, weil Holznicht in seiner natürlichen Form,sondern in Form von Holzwerkstoffenwie z. B. Spanplatten und anderenverleimten Holzwerkstoffen eingebaut wird. Noch heute enthalten einGroßteil dieser Holzwerkstoffe Formaldehyd, obwohl diese Substanz in-Im Vorfeld müssen sich Gesetzgeberund Behörden eine Definition für„schadstoffarme Gebäude“ finden. DieBaubiologie hat schon in den 1980erund 1990er Jahren Regeln für eine „gesunde Raumluft“ aufgestellt, bis dannim Jahre 2012 die europäische NormEN 15521 für „sehr schadstoffarmeGebäude“ erstellt wurde und dasBewusstsein für gesundes Bauen aufeine neue Ebene gestellt hat.

Baufuchs: Risikostoffe?Peter Erlacher: Zurzeit kennt man5000 Risikostoffe von denen 600nachweislich schädlich für die Gesundheit eingestuft sind. Sie werden in der sogenannten CMR-Listeaufgeführt. CMR steht für krebserzeugend, erbgutverändernd undfortpflanzungsgefährdend. In denvergangenen Jahren war man nichtuntätig, und einige Baustoffe sowieZusätze in Baustoffen wurden verboten. So werden heute Asbest,lungengängige Glas- und Steinwolle, Schwermetalle wie etwa Quecksilber, Teeröle wie Carbonileum,Polychlorierte Biphenile (PCB) nichtmehr am Bau eingesetzt.Baufuchs: Gut lüften ist ein gernverwendeter Ratschlag,wenn es um Schadstoffe imWohnbereich geht?Peter Erlacher: Ein regelmäßiger87Rohbauzwischen laut WHO als „krebserregend“ eingestuft wird und „Verdachtauf erbgutschädigende Wirkung“besteht. Unverständlich ist daher,dass in vielen Gebäuden in Südtirolimmer noch derartig bedenklicheHolzwerkstoffe eingesetzt werden,wo doch Südtirol zu 42 Prozent mitWald bedeckt ist und die Potenzialeder Verwendung von Massivholz alsBaumaterial noch lange nicht ausgeschöpft sind. Zudem stehen die importierten Holzwerkstoffe nicht imVerhältnis einer vernünftigen Ökobilanz und Förderung der regionalenWirtschaft.

Rohbau88In den Südtiroler Wäldern wachsenjede Stunde nahezu 100 FestmeterHolz nach – für ein Einfamilienhaus,das in der üblichen Holzbauweiseerrichtet wird, benötigt man ca.70 Kubikmeter Holz. Leider werdenzurzeit rund 80 Prozent des imBausektor verwendeten Holzesimportiert, während der Wald inSüdtirol veraltet. Es gibt allerdingsUnternehmen in Südtirol, die dieserkannt haben und bereitsinteressante Projekte in diesemengen Kreislauf und zeitgemäßerArchitektur verwirklichen.Luftaustausch in Innenräumen istneben der Vermeidung von Schadstoffquellen ein wesentlicher Punktfür eine gesunde Raumluft. Ohneregelmäßiges Lüften kann die fürden Menschen notwendige Luftmenge bei gut abgedichteten Gebäuden in der Regel nicht mehr zugeführt werden – ein regelmäßigerLuftaustausch ist vor allem imSchlafzimmer und in dicht belegtenRäumen unbedingt notwendig. Einemoderne Lüftungsanlage kann diesen Luftaustausch komfortabel sicherstellen und trägt damit zuWohlbefinden und Gesundheit bei.Baufuchs: An welchenLösungsansätzen können sich Planerund Bauherren in Zukunftorientieren?Peter Erlacher: Im Vorfeld müssensich Gesetzgeber und Behörden eine Definition für „schadstoffarmeGebäude“ finden. Die Baubiologiehat schon in den 1980er und 1990erJahren Regeln für eine „gesundeRaumluft“ aufgestellt, bis dann imJahre 2012 die europäische NormEN 15521 für „sehr schadstoffarmeGebäude“ erstellt wurde und dasBewusstsein für gesundes Bauenauf eine neue Ebene gestellt hat.Bald hat sich aber herausgestellt,

Baufuchs: Was für Vorschlägehätten Sie parat?Peter Erlacher: Ein wesentlicher Lösungsansatz für gesundes Bauenbesteht darin, dass man Baustoffein ihrer natürlichen Form einsetzt.Durch die Auswahl von natürlichenBaustoffen wie Massivholz, Lehm,Kalk, Stein, Glas, Holzfaser, Kork,Flachs, Hanf, Stroh können gefährliche Ausdampfungen vermiedenwerden. In den Südtiroler Wäldernwachsen jede Stunde nahezu100 Festmeter Holz nach – für einEinfamilienhaus, das in der üblichenHolzbauweise errichtet wird, benötigt man ca. 70 Kubikmeter Holz.Leider werden zurzeit rund 80 Prozent des im Bausektor verwendetenHolzes importiert, während der Waldin Südtirol veraltet. Es gibt allerdings Unternehmen in Südtirol, diedies erkannt haben und bereits interessante Projekte in diesem engenKreislauf und zeitgemäßer Architektur verwirklichen. Der Informationsbedarf für Planer und Bauherrn istnoch groß, aber der Markt bietetgenügend geeignete Baustoffe,damit ein „sehr schadstoffarmesGebäude“ errichtet werden kann.Das Interesse ist vorhanden, aberdas Informationsangebot noch eherverhalten.Mit Optimismus schauen wir in dieZukunft und hoffen, dass die Schließung von öffentlichen Gebäudenwegen Schadstoffbelastung baldder Vergangenheit angehören.89Rohbaudass mit zufällig ausgewähltenhandelsüblichen Baustoffen in derRegel die Schadstoffgrenzwerte derInnenraumluft weiterhin überschritten werden, obwohl diese Baustoffeeine CE-Zulassung besitzen. DieFolge war, dass viele zusätzlicheQualitätsmarken für Baustoffe entstanden sind, deren Einsatz allerdings nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Den Gütezeichen, wieBlauer Engel, Emiocode, NaturePlus,Eurofins, Baubiologisches Zertifikat,kann vermehrte Aufmerksamkeitgeschenkt werden. Führen Handwerker die Arbeiten im Haus aus,sollten Hausbesitzer zudem daraufbestehen, dass diese möglichststaubarm arbeiten und die verwendeten Produkte genau bekannt geben. Eine Grundregel bei der Materialauswahl genauso wie bei Reinigungsmitteln: Auf besonders emissionsreiche Produkte sollte besserverzichtet werden. Diese erkenntman meistens schon am strengenGeruch.

Dauerhafter Schutz vor Wind und Regen www.naturalia-bau.it NATURALIA-BAU · Carlo Abarth Str. 20, 39012 Meran . Hanf, Stroh können gefähr-liche Ausdampfungen vermieden werden. In den Südtiroler Wäldern . Zukunft und hoffen, dass die Schlie-ßung von öffentlichen Gebäuden wegen Schadstoffbelastung bald

Related Documents:

w'fmd'i' W'fm & úNd.h 2019 iy bka miqj meje;afjk úNd. i yd m%Yak m;% jHQyh yd uQ,dlD;s m%Yak-ii-, % ! % 4 2019!. # %!'" % " "# 4 !/. % # % " . . * - ii - LVK X .

- 1 - iiiiiiiiiiiiiiiii2018ishiÆ uysñliyïlïwuel iú 'QQwi,H Qiskh iyq.u iywqil%Nhdih iúNf acwriyq.u imis ú %iew wK ïiw auvWi,H Qdi I fldgi idudkH f;dr; re ;dlaIK (GIT) úNd.h 1. úNd.h yd iïnkaO fmd f;dr; re 1.1 ye skaùu YS% ,dxlsh mdi,a orejkaf.a m .Kl idCIr;dj jeä †hqKq ls fï mshjrla jYfhka

Contents vi Cisco ASA Series Firewall CLI Configuration Guide Providing Access to an Inside Web Server (Static NAT) 5-19 NAT for Inside Hosts (Dynamic NAT) and NAT for an Outside Web Server (Static NAT) 5-19 Inside Load Balancer with Multiple Mapped Addresses (Static NAT, One-to-Many) 5-21 Single Address for FTP, HTTP, and SMTP (Static NAT-with-Port-Translation) 5-22

Notice: After 7.12.2006 0901Z this chart should not be used without first checking JeppView or NOTAMs. 2 6 5 NAT 3E NAT 3F NATANIA THREE ECHO (NAT 3E) NATANIA THREE FOXTROT (NAT 3F) 1. 5 NAT D M E NAT 3F SPECIAL 1 DME.SID. LLBG/TLV BEN GURION 10-3C TEL AVIV, ISRAEL Apt Elev 135' 120.5 2. 1. BEN GURION Departure ble after take-off.

3' 11 fYa%Ksh wjidkfha YsIHYsIHdjka idudkH fm úNd.hg mq yqKq ls Íu i oyd ieliQ m% Yak m;% 07 la wvx. fmd; 4' YsIHhka bf.k .;a lr eKq ;yjqre lr .ekS u yd úNd.hg mq reÿ ùu i oyd ilia l m% Yak wvx. whs;u nexl j 5' 10 fYa%Ksh wjidk

NAT Operation. Types of NAT Static NAT One-to-one mapping of local and global addresses Configured by the network administrator and remain constant. Dynamic NAT Uses a pool of public addresses and assigns them on a first-come, first-served basis Requires that enough public addresses for the total number of simultaneous .

Blasformen herstel-len 11 40 Halbzeuge durch Be-schichten herstellen 11 80 Mehrschicht-Kautschukteile durch ausgewählte Verfah-ren herstellen 11 40 Produkte durch Fügen herstellen 11 40 Produkte durch Fügen herstellen 11 80 Produkte durch Fügen herstellen 12 40 Formteile d

Unit 1 Big Book. Skills Strand . Grade 1 . TN Foundational Skills . Table of Contents. . 12. 13. This is a snap shot of Nat on a raft. 14. 15. Nat and I had lots of fun at camp. But then Nat’s mom got a job in the U .K . Nat left, and I felt sad. 16. 17. The Trip to the U.K. .